Erfahrungsbericht von Yanchu

Generationsporträt, Selbstbewusstsein, Lebensreise

Ich besuche das Internationale Internat Bonn seit fast drei Jahren und mache dieses Jahr mein Abitur.
Die anderen Jugendlichen, die hier mit mir wohnen sind alle sehr nett und wir verstehen uns gut untereinander. In meiner Freizeit spiele ich gern Tischtennis oder eine Partie Schach mit ihnen. Oft genießen wir auch einfach einen Becher Kaffee, den wir uns mit der Kaffeemaschine machen, die ich hier besonders mag. Auch gefallen mir die Aktivitäten, die wir hier gemeinsam unternehmen, besonders beim Reiten und Fußball spielen, hatte ich eine Menge Spaß. Ich verbringe auch die Wochenenden im Internat, die sind hier immer sehr locker und entspannt.
Die Betreuerinnen und Betreuer sind alle supernett und geduldig, sie helfen mir gerne in jeder Zeit und ich bin sehr dankbar dafür. Das ist auch einer der Gründe, warum man das Internationale Internat Besuchen sollte. Ein anderer Aspekt, der mir am Internat besonders gefällt, sind die neuen, sauberen Zimmern, hier fühl ich mich sehr wohl.
Und wenn ich doch mal meine Familie vermisse, dann koche ich leckeres chinesisches Essen und fühle mich fast wie zu Hause.
Yanchu Zhang
Internatsbewohner